Historie


auf dem Bild von links nach rechts:
Erik Heilmann, Erich Schömig, Harald Issing, Mike Schramm, Koni Jung, Thomas Rückel, Alexander Schäffer, Peter Hölzlein, Thomas Heumann, Sebastian Ödamer; es fehlt Alfred Moritz, sowie das neue Auber Orgateam: Christoph Brehm, Edgar und Helmar


Am 21.04.2009 trafen sich einige leidenschaftliche Mountainbiker (und zugleich Veranstalter von Cross-Crountry-Mountainbike-Rennen) um die Möglichkeiten einer gemeinsamen Rennserie auszuloten. Initiatoren und „Väter der Idee“ waren die drei Radsportler der RSG Würzburg Koni Jung, Erik Heilmann und Mike Schramm.

Mit an Bord beim ersten gemeinsamen Treffen waren neben den „RSGlern“, die Auber Veranstalter Thomas Rückel und Sebastian Oedamer, der Veranstalter des Frammersbacher Spessart-bike und Mountainbike-Biathlon, Alfred Moritz und das Orga-Team des Wahrbergbike Aurach, Peter Hölzlein, Alexander Schäffer und Thomas Heumann.

Nach der Vorstellung der Idee durch Mike Schramm zeigte sich gleich an diesem ersten Abend ein sehr konstruktives Miteinander. Man machte „Nägel mit Köpfen“ und legte zügig die gemeinsame Organisation, den Wertungsmodus und den Internetauftritt fest.

In der Saison 2009 wurde der gemeinsame MTB-Frankencup somit erstmalig ausgetragen. Neben den unterfränkischen Cross-Country-Rennen in Würzburg und Aub und dem mittelfränkischen Mountainbike-Rennen in Aurach stand zum Saisonfinale in Frammersbach beim Mountainbike-Biathlon ein Wettkampf der etwas anderen Art auf dem Programm. Bei dem letzten und nördlichsten Rennen der Frankencup-Serie (Spessart) wurden auch die Gesamtsieger des 1. MTB-Frankencups ermittelt, gebührend geehrt und mit Sachpreisen belohnt.

Am 10.11.2009 zog man bei einem Treffen in Ochsenfurt gemeinsam Bilanz.

Alle beteiligten Veranstalter konnten auf deutliche Steigerungen bei den Teilnehmerzahlen zurückblicken. Viele der Mountainbike-Sportler konnte man für diese neue Rennserie begeistern. Aufgrund des großen Zuspruchs und der vielen positiven Stimmen im Nachgang zu den Läufen, sind die Veranstalter mit dem gemeinsamen Projekt rundum zufrieden. Die Fortführung des Frankencups wurde deshalb einstimmig beschlossen.

Für das neue Jahr erhoffen sich die Ausrichter eine weitere Steigerung des Bekanntheitsgrades der Serie und somit auch der einzelnen Veranstaltungen. Schlussendlich wurde einer Erweiterung der Rennserie um einen MTB-Marathon in Güntersleben zugestimmt.

Festgelegt wurde in der Runde auch ein neuer Wertungsmodus, bei dem nicht nur die sportlichen Ergebnisse innerhalb der Serie gewertet werden, sondern der „Teilnahmefleiß“ zusätzlich belohnt, beziehungsweise in die Wertung eingehen wird. Näheres ist der Rubrik „Serienwertung“ zu entnehmen.

Das Orga-Team freut sich auf eine spannende Saison mit viel Spaß und Mountainbike-Action, eine rege Teilnahme und wieder viele nette Gespräche und Kontakte der regionalen MTB-Szene.